2. Betriebssport Meisterschaft Trailrun 2019 - Wienerwald Ultratrail

Das war die *2. Österreichische Betriebssport Meisterschaft TRAILRUN*

ÖBM Trailrun – 13.09. – 14.09.2019

„Irgendwann will man wissen was alles möglich ist und außerdem brauche ich die Punkte für meinen nächsten Lauf in Frankreich. Aber verrückt ist es schon.“ sagte ein Trailläufer, um zirka 21.00 Uhr des 14.09.2019. Zu diesem Zeitpunkt war der Trailrunner schon 21 Stunden unterwegs und 11 Kilometer von seinem Ziel in Purkersdorf, Zentrum entfernt. Welche Strecke kann man in 21 Stunden zurücklegen? In diesem Fall waren es 115 Kilometer durch den Wienerwald. An diesem Wochenende haben sich die starken LäuferInnen des Wienerwald Ultratrails zusammengefunden, um unter dem Motto „MUT für WUT“ in unterschiedlichen Laufbewerben zu starten und ihre körperliche und mentale Kraft unter Beweis zu stellen.

Die Bewerbe

Trailrun ist wohl eine der härtesten Ausdauersportarten der Welt und bringt jeden und jede an seine/ ihre Grenzen. Angetreten konnte man in folgenden Distanzen: Sprint-Trail (5,3 km mit 210 HM), Europa-Trail (11,4 km mit 360 HM), Speed-Trail (22,8 km mit 720 HM), SINGLE-WUT (42,4 km mit 1.440 HM), DOUBLE-WUT (84,8 km mit 2.880 HM), TT-WUT (127,2 km mit 4.320 HM im 3er Team) und dem TRIPLE-WUT (127,2 km mit 4.320 HM). Der Gewinner des TRIPLE-WUT-Bewerbs stand nach sagenhaften 13,5 Stunden und 127,2km fest. Wir gratulieren Martin Köchle, 24 Jahre, angetreten für die Gemeinde Völs in Tirol, herzlich zu dieser Spitzenleistung.

Ausdauer und Mentaltraining

„Nach zirka 80 Kilometern spielt sich alles nur mehr im Kopf ab. Der Körper kann sowieso nicht mehr. Da hilft nur mehr Motivation, Optimismus, eine große Portion Mut UND eine schöne Laufstrecke. Deswegen geht unser Trail auch durch den Wienerwald“, lautet das Statement des Hauptveranstalters und Quintuple-Bezwingers Günther Mayer (ESV OeNB, Run4Joy). Doch warum ist Trailrun Betriebssport? Hier spalten sich die Meinungen und das ist auch richtig. Der Marathonlauf alleine ist schon herausfordernd genug und nichts für untrainierte Menschen, aber gleich drei Mal? Auch in der TT-Staffel werden hier Charaktere und das Team geprüft – nicht wenige gaben nach der zweiten Runde auf, der eigenen Gesundheit willen und der Anstrengung geschuldet. Doch bemerkenswert war: Die Freundlichkeit der LäuferInnen an den Labstellen, beim Zieleinlauf und die Teammitglieder, die sich umeinander gekümmert haben. Hier arbeitete jeder für jeden und alle für alle, fieberten mit und tauschten sich gegenseitig aus. Trailrun ist Ausdauertraining für Körper und Geist und fördert die Gemeinschaft auch wenn man teilweise 24 Stunden alleine kämpft. Beim Ziel warten immer Leute, die zum „Team-Trailrun“ gehören und ohne deren Unterstützung eine solche Belastung nicht möglich wäre.

Zu den Ergebnislisten des Wienerwald Ultratrails/ der 2. Österreichischen Betriebssport Meisterschaft TRAILRUN geht es hier.