BearingPoint GmbH - Firmensport

Best Practice: BearingPoint

Markus Seme, Geschäftsführer:

Bei BearingPoint wird nicht nur gemeinsam gearbeitet, sondern auch gemeinsam gesportelt. Wir bitten unserem Team laufend neue Gesundheits- und Sportmöglichkeiten an und versuchen auch den Fun-Faktor nicht zu kurz kommen zu lassen. So gab es in der Vergangenheit zum Beispiel einen Firmen-Triathlon, bei dem über den ganzen Sommer die Triathlon-Kilometer von 3er-Teams gesammelt und ausgewertet wurden. Im Büroalltag selbst setzen wir auf höhenverstellbare Schreibtische, individuelle Sitzmöglichkeiten, viel Licht und Büropflanzen sowie regionales und saisonales Obst. Work-Live-Balance wird nicht mehr eingefordert, sondern ist bereits Standard am Arbeitsmarkt. Unser Gleitzeitmodell hilft dabei, diese familientauglich umzusetzen.

Silvia Sprügl, Employer Branding Manager:

BearingPoint stellt den Menschen in den Mittelpunkt. Wir bieten unseren Mitarbeiter:innen zahlreiche Angebote als Ausgleich zum Büroalltag. So gibt es z. B. am Standort Premstätten einen eigenen Fitness-Raum, Tennis, Squash sowie Badminton Abos, Gratiseintritt in den direkt nebenan gelegenen Schwarzlsee und Massagen (1-mal im Monat für 30 Minuten pro Mitarbeiter:in), die zusätzlich für Entspannung sorgen. Neben dem gesundheitlichen Effekt, ist der größte Benefit unseres Gesundheitsprogramms der, dass sich die Mitarbeiter:innen auch abseits der Arbeit bei gemeinsamen Events und Sporteinheiten treffen können. Das soziale Miteinander ist uns sehr wichtig und soll über die Arbeit hinausgehen. Den Erfolg unseres Gesundheitsprogramms können wir an der regen Teilnahme an den Angeboten, der Retention Rate und den positiven Bewertungen auf Arbeitgeberplattformen erkennen. Wichtig ist uns auch, dass wir unsere Mitarbeiter:innen stets um ihre Meinung bitten und unsere Events vielseitig gestalten.