WIR BEWEGEN UNTERNEHMEN SEIT 1970

DER VERBAND

Logo des Österreichischen Betriebssportverbands in Schwarz und Rot

 

Der Österreichische Betriebssport Verband (ÖBSV) ist ein bundesweit agierender Verband mit lokalen Landesverbänden und AnsprechpartnerInnen. Er agiert vor allem in drei Kernbereichen: Dem Kompetenzzentrum für Firmensport, der kostenlosen Erstberatung (Corporate Activity) zu Bewegungsangeboten für österreichische Firmen und Unternehmen und über die österreichischen Betriebssport Meisterschaften in diversen Individual- Natur- und Mannschaftssportarten.

Damals

Gegründet wurde der Österreichische Betriebssport Verband (ÖBSV) im März 1970. Bereits damals war es das Ziel des Bundessport Verbandes durch Sport und Bewegung die Mitarbeiter gesund und fit zu halten. Damals wie heute ist der ÖBSV eine eigenständige, unabhängige Institution und außerordentliches Mitglied der österreichischen Bundessportorganisation (BSO).

Heute

Der ÖBSV vertritt den Ansatz, dass betriebliche Bewegung ein wichtiges Unternehmenswerkzeug ist, um in Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben. Die Gesellschaft und Arbeitswelt sind im steten Wandel. Strukturen, Arbeitsplätze und Abläufe verändern sich in immer kürzeren Abständen, woraus sich die Frage nach Halt und zeitgemäßen Antworten auf Überlastung, Einsamkeit, Bewegungsmangel und fehlendem Zugehörigkeitsgefühl stellt. So wie sich die Gesellschaft wandelt, wandelt sich auch der Betriebssport und das Image des Betriebssports. Betriebssport steht für Gemeinschaft, Bewegung, Gesundheit, Wettkampf, für Beständigkeit mit gleichzeitiger Öffnung zur Innovation- all das wird in der heutigen Arbeitswelt mehr denn je gebraucht.

Der Bedarf an Bewegung im Setting Arbeitsplatz ist auf sozialer, wirtschaftlicher und gesundheitlicher Ebene unbestritten. Die Kampagnen des Österreichischen Betriebssportverbandes verankern diese drei Ebenen mit divergenten positiven Effekten in Österreichs Unternehmen.

Soziale Ebene

Auf der ersten Ebene stärken sportliche Angebote die Teamzugehörigkeit und Identifikation mit dem Unternehmen und dem Standort Österreich. Es kommt innerhalb und außerhalb der Betriebe zu Vernetzungen durch den Betriebssport.

Wirtschaftliche Ebene

Auf wirtschaftlicher Ebene wird die Produktivität der MitarbeiterInnen gesteigert. Im Kampf um talentierte MitarbeiterInnen kann jedes Unternehmen mit einem Betriebssportangebot punkten.

Gesundheitliche Ebene

Weniger Krankenstände und die Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustandes der ArbeitnehmerInnen werden auf der dritten und letzten Ebene gefördert.

ZIELE

Unser Ziel ist es den Wert von sportlicher Bewegung im Arbeitsalltag zu forcieren und über gemeinsame Sport- und Bewegungsprogramme das Miteinander im Betrieb positiv zu fördern. Im Arbeitsalltag das Bewußtsein für eine Bewegungskultur forcieren und so einen Beitrag zu einem gesunden Lebensstil leisten. Als Plattform und Kompetenzzentrum für gesunden Firmensport ist es unser Auftrag, gesunden Sport und ausreichend Bewegung in Österreichs Unternehmen anzubieten und zu forcieren.

HISTORIE

WIR BEWEGEN UNTERNEHMEN SEIT 1970

Gegründet wurde der Österreichische Betriebssport Verband (ÖBSV) im März 1970. Bereits damals war es das Ziel des Bundessport Verbandes durch Sport und Bewegung die Mitarbeiter gesund und fit zu halten. In den 70er und 80er Jahren konzentrierte sich das Betriebssportwesen auf große Unternehmen und internationale Konzerne. Damals wie heute ist der ÖBSV eine eigenständige, unabhängige Institution und außerordentliches Mitglied der österreichischen Bundessportorganisation (BSO). Zu unseren Partner zählt u.a. die Wirtschaftskammer Österreich, da der ÖBSV den strategischen Ansatz vertritt, dass es die Unternehmensführung im Boot braucht, um nachhaltig den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den Vorteil von Sport und Bewegung näher zu bringen. Ebenso vertritt der ÖBSV den Ansatz, dass Betriebliches Gesundheitsmanagement ein wichtiges Unternehmenswerkzeug ist, um in Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben.

NATIONAL BIS INTERNATIONAL

WIR BEWEGEN UNTERNEHMEN INTERNATIONAL

Im internationalen Sport ist der ÖBSV durch den Europäischen Betriebssport Verband (EFCS) und den Welt Betriebssport Verband (WFCS) gut vernetzt. Im EFCS ist Vizepräsident Reinhard Sitzler Head of Sports Departement. Der EFCS ist Partner der Europäischen Woche des Sports der Europäischen Union und veranstaltet die Europäischen Betriebssport Sommer- und Winterspiele mit bis zu 7.000 Teilnehmern und Teilnehmerinnen aus ganz Europa. Aktuell vertritt der EFCS Betriebssport-Organisationen aus 41 europäischen Ländern.

WIR BEWEGEN UNTERNEHMEN NATIONAL

Ordentliche Mitglieder des ÖBSV sind die Regional- bzw. Landesverbände. Außerordentliche Mitglieder können Headquarter von österreichweit tätigen Unternehmen und Konzernniederlassungen sein sowie Fördermitglieder. Mitglieder in den Landesverbänden sind Unternehmen mit dem Firmensitz im jeweiligen Bundesland bzw. in der Region – ob Ein- Personen-Unternehmen (EPU) oder internationale Konzernniederlassung oder der öffentliche Sektor und deren Betriebssportgruppen, unser Ziel ist es Unternehmen jeder Größe den Mehrwert von Sport und Bewegung für den Erfolg bewusst zu machen.

ALLE ALTERS- UND LEISTUNGSKLASSEN SIND WILLKOMMEN

Vom Lehrlingsalter bis zu Firmenpensionisten. Je nach Veranstaltung können Angehörige in eignen Klassen starten. Wer sich nicht sicher ist, ob seine körperliche Fitness für eine Teilnahme an den angebotenen sportlichen Wettkämpfen und Veranstaltungen sowie für die Ausübung der Bewegungsangebote ausreichend ist, sollte mit seinem Arzt oder seiner Ärztin Rücksprache halten.

DER VORSTAND

Karlheinz Kopf
Abg. z. NR Karlheinz Kopf
Präsident
Gertraud Eckart
Gertraud Eckart, MSD
Finanzvorstand
Christian Lackinger
Dr. Christian Lackinger
Schriftführer
Martin Gleitsmann
Dr. Martin Gleitsmann
Vizepräsident
Martin Schaffenrath
Mag. Martin Schaffenrath, MBA, MBA, MPA
Vizepräsident
Reinhard Stiller
Reinhard Sitzler
Vizepräsident
Markus Wieser
Markus Wieser
Vizepräsident

WIR ARBEITEN FÜR SIE

IHRE ANSPRECHPARTNER

Florian Ram

Florian Ram, MA
Generalsekretär

T: +43-(0)1-512 81 22
E: projekte@betriebssport.at

OEBSV_Office_TheresaEckart

Theresa Eckart, BA
Projektleitung

T: +43-(0)1-512 81 22
E: projekte@betriebssport.at

BUNDESLÄNDERVERTRETUNG

Florian Ram, MA
Florian Ram, MA
Burgenland
Tel. +43 (0)1 512 81 22
Mag. Dagmar Ellensohn
Mag. Dagmar Ellensohn
Kärnten
Tel. +43 664 240 66 05
Viktor Chlopcik
Viktor Chlopcik
Niederösterreich
Landesverband Niederösterreich
Tel. +43 664 839 74 32
Andreas Berger
Andreas Berger
Oberösterreich
Tel. +43 664 1801571
Felix Steinocher
Felix Steinocher
Salzburg
Landesverband Salzburg
Tel. + 43 662 8888-354
Arne Öhlknecht
Arne Öhlknecht
Steiermark
Landesverband Steiermark
Tel. + 43 664 410 65 12
Gottfried Kostenzer
Gottfried Kostenzer
Tirol
Tel. +43 512 59 77 76 07
Reinhard Sitzler
Reinhard Sitzler
Vorarlberg
Tel. + 43 662 8888-354
Wolfgang Höltl
Wolfgang Höltl
Wien
Tel. +43 664 3080700