Ein Beitrag von Birgit Brandstätter, Perspektivo

Pflege – eine allgegenwärtige Aufgabe

Am 12.05.2024 war internationaler „Tag der Pflege“. Eine Branche, die hier in Österreich selbst ein wenig Pflege bedarf, nicht zuletzt wegen des schlechten Images. Missstände wie mangelnde Fachkräfte, bei gleichzeitig steigender Zahl an pflegebedürftiger Personen, fordern das heimische Gesundheitssystem heraus. Nebenbei die Debatte zu Teilzeitarbeit vs. Vollzeitarbeit, gleichbleibende Löhne und steigende Lebenserhaltungskosten. All das belastet nicht nur Gesellschaft, Politik, Familien und Einzelpersonen, sondern auch ArbeitgeberInnen und Firmen.

Work-Life-Balance, New Work und jetzt auch noch Work & Care?

Zugegeben, UnternehmerIn zu sein, ist nicht leicht. Organisation, Geschäft, KundInnen und MitarbeiterInnen verlangen Aufmerksamkeit. Und gerade die KollegInnen sind es, um die man sich besonders kümmern möchte. Man wird mit mehreren Lebensrealitäten und -umständen verschiedener Personen konfrontiert: Der eine ist ambitionierter Hobbysportler und braucht 14 Tage frei, um zum Marathon nach Singapur zu fliegen; Die neue Kollegin hat eine Großfamilie und braucht mehr Homeoffice als andere KollegInnen und zwei MitarbeiterInnen haben Bildungsteilzeit beantragt. All das gehört, mit allen Freuden, die man für die KollegInnen hegt, oftmals zu den Herausforderungen eines UnternehmerInnenlebens. Aber was tun, wenn die frisch-beförderte Führungskraft plötzlich einen Pflegefall zu betreuen hat? Es gilt die Perspektive zu wechseln und an Vorsorge, statt Nachsorge zu denken.

Pflege bedarf einer neuen Perspektiv“o“ 🙂

Unser Verein „Perspektivo“ transformiert nicht nur Ihre Unternehmenskultur, sondern legt einen starken Fokus darauf, MitarbeiterInnen in ihrer Gesundheitskompetenz zu stärken. 

In einer Welt, die von ständigem Wandel und vielfältigen Herausforderungen geprägt ist, stehen insbesondere erwerbstätige pflegende Angehörige vor der anspruchsvollen Aufgabe, Beruf und Familie zu vereinen. Genau hier setzen wir als SpezialistInnen an und bieten mit unseren Work & Care-Services eine Schlüsselkomponente für den Erfolg von Unternehmen in der modernen Arbeitswelt. Unser Ziel ist es, durch die Work & Care Präventionsprogramme eine ganzheitliche Unternehmenskultur zu schaffen, die das Wohlbefinden der Mitarbeitenden in den Mittelpunkt stellt. Dabei setzen wir auf innovative Ansätze und einen umfassenden Blick auf die Bedürfnisse der MitarbeiterInnen, um eine inklusive Arbeitswelt zu gestalten. Julia Lach-Scheiflinger, eine der Mitgründerinnen, unterstreicht dabei: „Uns ist es wichtig, nicht nur die Arbeitswelt und Unternehmenskultur zu stärken, sondern auch die betroffenen MitarbeiterInnen und Führungskräfte auf dieses Thema zu sensibilisieren.“ 

Unsere Work & Care Präventionsprogramme bieten eine breite Palette von Veranstaltungen und Programmen, die erwerbstätige pflegende Angehörige gezielt unterstützen. Von maßgeschneiderten Schulungen bis zu praktischen Tipps helfen diese Programme den Mitarbeitenden, die Balance zwischen Beruf und Pflegeverantwortung zu finden. Mit den Work & Care Präventionsprogrammen setzen wir ein klares Zeichen für soziale Verantwortung und zeigen Unternehmen, wie sie dies strategisch in ihre Unternehmenskultur integrieren können, um schlussendlich das Wohlbefinden ihrer Mitarbeitenden zu fördern“.

Perspektivo – weil Work & Care nicht nur unser Job ist, sondern unsere Passion! 

Mehr Informationen?

Team Perspektivo
Team Perspektivo

Auf unseren Social-Media-Kanälen findet ihr Postings zu unseren weiteren Events & unseren Aktivitäten, oder abonniert unseren Newsletter.