ULTRALAUF – Eventbericht 2022 | Firmensport | Betriebssport

ULTRALAUF – Eventbericht 2022

Das war das erste Ultralauf Festival in Tulln!

Zum ersten Mal fand im idyllischen Tullner Aubad ein Ultrarunfestival statt. Mit knappen 110 TeilnehmerInnen und vier verschiedenen Bewerben wurde hier ein sportlicher Meilenstein gesetzt!

226,67 Kilometer in 24 Stunden!

Ultrarunning ist keine Sportart, die man so nebenbei macht, dafür muss man brennen und das Laufen lieben. Eine definitive Grenzwerterfahrung legten am Wochenende vom 01.10. auf 02.10.2022 zirka 110 StarterInnen beim ersten Tullner Ultrarunfestival hin. In 4 Bewerben konnte man als Staffel oder EinzelläuferIn antreten. Gelaufen wurden 3, 6, 12 oder 24 Stunden. Ziel war es in dieser Zeit die meisten Kilometer zurückzulegen.

Die Besonderheit an dieser Veranstaltung: Nicht nur das professionelle VeranstalterInnen- und Organisationsteam rund um die Ultra-/ TrailrunnerInnen Manuela und Peter Rabong sowie Günther Mayer, sondern auch die wunderschöne Location im Tullner Aubad. Naturbadesee, Wald und Wiese – so kann man die Laufrunde beschreiben, die insgesamt 1.266,28 Meter lang ist und extra für das Festival vermessen wurde. Knappe 1,3 Kilometer liefen also die UltraläuferInnen im Kreis und das bis zu 24 Stunden lang. Versorgt wurden die SportlerInnen vom obengenannten Team, die sich einige KooperationspartnerInnen mit ins Boot geholt haben: Der Österreichische Betriebssport Verband, Intersport und auch die Stadtgemeinde Tulln selbst standen mit allen möglichen Ressourcen bereit, um den UltrasportlerInnen ein einmaliges Lauferlebnis zu bieten.

Und die Ergebnisse konnten sich sehen lassen: 226,67 Kilometer lief der Gesamtsieger (Herren) in 24 Stunden rund um den Naturbadesee. Eine unfassbare sportliche und auch mentale Leistung – doch auch in den anderen Bewerben konnten sowohl die Damen als auch die Herren glänzen. Gekürt wurden nicht nur die GesamtsiegerInnen der verschiedenen Bewerbe, sondern auch eine Unterteilung in Altersklassen wurde vorgenommen und ein Sonderbewerb unter dem Namen „Kilometerfressertrophy“ hat sich das Team überlegt. Zu guter Letzt erkannte der Österreichische Leichtathletikverband unter der Leitung des Ultralaufreferenten, Reinhold Straßner, das Ultrarunfestival in Tulln als letzte Station des Österreichischen Ultralauf-Cups an, wodurch die TeilnehmerInnen die Möglichkeit hatten im Ranking des österreichischen Bewerbs den einen oder anderen Punkt zu ergattern.

Weiterführende Links

Unsere nächsten Veranstaltungen:

Es sind keine anstehenden Veranstaltungen vorhanden.
Schlagwörter: , ,